#1 – Willow Creek – Pancakes

Meine Damen und Herren, wir sind noch immer in Willow Creek und es ist 5:27 Uhr.

Wir sind bei den Pancakes und normalerweise schläft um diese Zeit noch jeder brave Sim.

Doch nicht so Eliza.

„Bob, steh auf.“ Jammerte sie langezogen.

„Wasn?“, nuschelte er verschlafen ins Kissen.

„Ich hab so einen Hunger. Mach doch bitte Frühstück. Mein Bauch tut schon richtig weh.“ 

Mit einem tiefen Brummen, schlug er genervt die Bettdecke beiseite und stand auf. Nicht ohne seiner Eliza einen gewissen Blick zuzuwerfen.

Verschlafen stand der arme Bob am Herd und machte süße Pancakes.

Eliza war währenddessen im Badezimmer und machte sich fertig.

„Oh Bob, wie herrlich das duftet und schmeckt.“ Schwärmte Eliza.

„Wie kann man nur so verfressen und dennoch so dünn sein.“ Dachte sich Bob im Stillen.

Eliza und der Staubsauger. Beste Freunde auf Lebenszeit.

„Machst du nachher noch Mittag bevor du zur Arbeit gehst?“ Elizas Ton klang eher wie ein Befehl als nach einer Frage.

„Ähm, ja klar. Warum auch nicht?“ Antwortet Bob wenig begeistert.

„Was machst du da?“

„Ich stricke für unser zukünftiges Baby.“

„Nicht dein Ernst?“

„Wie meinst du das?“, fragte Eliza pikiert.

„Sie ist verrückt, verrückt, verrückt!“ Dachte sich Bob und hackte auf die Zwiebeln ein.

„Das er auch nie nach dem Kochen sauber macht.“ Meckerte Eliza vor sich hin.

Noch ein kurzes Schläfchen vor der Spätschicht.

Eliza und ihre zweitliebste Maschine.

Mit einem glücklichen Grinsen ging Bob zur Arbeit. 

„Endlich ein paar Stunden Entspannung.“

„Ein gutes Buch und ein süßlich Duftender Tee, tut der Seele gut.“

Spät am Tag, es dämmerte schon. Hing Eliza die Wäsche zum trocknen auf.

„Wer ist da?“

„Möchtest du gerne so glücklich sein wie ich?“ Kam es von einer Unbekannten.

„Wie glücklich bist du denn?“ Fragte Eliza neugierig.

„Nun, es liegt in deiner Hand. Schick mir einfach einen Simoleon.“ 

„Hää, und dann?“ Sprach Eliza perplex.

„Zögere nicht, die Glückseligkeit ist nur einen Simoleon entfernt.“ Kam es geheimnisvoll von der anderen Leitung.

„Öhm, bist du verrückt?“

„Tuuut, tuut.“

„Komische Sims gibt es.“ Verdutzt legte Eliza ihr Handy wieder weg.

23:00 Uhr. Bob kam völlig entspannt von der Arbeit zurück und Eliza lag tief schlummernd im Bettchen.

Pancakes House Gallery ID irrelephant7


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s